Solar in Bremen
18.03.2020

Photovoltaikanlagen für Eigentümergemeinschaften? Neuer Leitfaden bietet Orientierung

Solaranlagen für Wohnungseigentümergesellschaften?
Solaranlagen für Wohnungseigentümergesellschaften?

Für Hauseigentümer*innen ist es eigentlich ganz simpel: Wer sich eine PV-Anlage anschaffen möchte, kann sie sich einfach aufs Dach setzen, den Strom selber nutzen und den Rest ins Netz einspeisen. Doch was ist, wenn das Dach nicht einer Partei sondern gleich mehreren gehört? Das ist bei Wohnungseigentümergemeinschaften – kurz WEG – der Fall. Hier wird es meist komplizierter, denn zunächst müssen sich die Eigentümer*innen auf Vorgehen und das geeignete Betriebsmodell einigen. Dabei hilft nun der Leitfaden „Photovolatikanlagen für WEG“.

Das Ziel des Leitfadens ist es, einen möglichst übersichtlichen Weg mit allen nötigen Praxishinweisen für die Umsetzung einer Photovoltaikanlage auf den Dachflächen von Mehrfamilienhäusern zu geben. Soll der Strom selbst genutzt werden? Wenn ja, von wie vielen Parteien im Haus? Oder soll das Dach zur Pacht freigegeben werden, sodass beispielsweise ein externer Investor dort eine Solaranlage betreiben kann? Mit Hilfe eines Entscheidungsbaums können WEG verschiedene Szenarien durchspielen und ein individuell geeignetes Betriebsmodell finden.

Kostenlose Beratung für WEGs im Land Bremen

Der Leitfaden wurde im Rahmen des Projektes „WEG der Zukunft“ entwickelt.  Zusammen mit weiteren Klimaschutzagenturen aus Deutschland und co2online hat energiekonsens dieses Pilotvorhaben im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative als bundesweite Sanierungskampagne für WEG initiiert. Durch dieses Modellprojekt erhalten WEG in Bremen und Bremerhaven eine kostenlose und neutrale Vor-Ort-Beratung zu Sanierungsmöglichkeiten ihrer Immobilie. Eine solche Beratung beinhaltet zusätzlich, dass Energieberater*innen passende Fördermittel suchen und an Eigentümerversammlungen teilnehmen, um Pläne für die Sanierung vorzustellen. Bei Bedarf begleiten sie die Sanierung von Anfang bis Ende. Damit lassen sich die Qualität der Sanierung und der Erfolg beim Energiesparen sicherstellen. Auf Wunsch erhalten WEG auch eine externe Moderation, sollten schwierige Gesprächssituationen innerhalb der Eigentümerversammlung auftreten.

Ihre Wohnungseigentümergemeinschaft ist an einer Solaranlage interessiert oder Sie möchten das Thema bei der nächsten Eigentümerversammlung vorstellen? Dann wenden Sie sich an Christoph Felten unter felten@energiekonsens.de oder telefonisch unter 0421 37 66 71-64.