Solar in Bremen
21.01.2020

Sonderschau Solar in Bremen: Energieberater*innen im Dauereinsatz

Das Solarkataster bietet eine erste Einschätzung dazu, ob sich das eigene Dach für Solar eignet.
Solarfrau Sunna auf der Sonderschau Solar 2020

Solarfrau Sunna auf der Sonderschau Solar 2020

Die hohe Nachfrage im Bereich energieeffizientes Bauen und Sanieren hat sich auch auf den diesjährigen Bremer Altbautagen gezeigt: Über 15.000 Personen – und damit 2.000 mehr als im vorherigen Jahr – besuchten vom 17. bis zum 19. Januar 2020 die Bremer Altbautage und hanseBAU Verbrauchermesse.

Dem Bereich Solarenergie kam auf den diesjährigen Altbautagen viel Aufmerksamkeit zu. Denn: Unsere Initiative „Solar in Bremen“ infomierte mit einer eigenen Sonderschau in der Halle 7, wie mit Sonnenenergie geheizt oder der eigene Strom erzeugt werden kann. Neben anschaulichen Ausstellungsstücken, wie einem „Solar-Carport“, gaben geschulte Energieberater*innen unabhängige und individuelle Beratung zu Photovoltaik (PV). Die hohe Nachfrage an Beratungsgesprächen während der Messetage zeigt, dass gestiegene Interesse an der Nutzung und Produktion klimafreundlicher Energien. Auch Sonnenfrau „Sunna“ war während der Tage im Dauereinsatz und flitze auf ihrem Solarroller durch die Messehalle, um auf die Sonderschau aufmerksam zu machen.

Dass Solar nicht nur guts fürs Klima ist, sondern sich auch finanziell lohnt, konnten die Messebesucher*innen beim analogen Wirtschaftlichkeitsrechner und dem Solarkataster der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau erfahren. Mit nur wenigen Klicks bieten die Solarkataster Bremen und Bremerhaven einen erstaunlichen Blick von oben auf die Dächer der Stadt. Dank Laserscan lassen sich sehr präzise Dachflächen berechnen, die für Solar nutzbar sind. So können Interessierte prüfen, ob das eigene Dach für Solar geeignet ist.

Sie haben noch Fragen zu PV? Antworten finden Sie in unseren FAQ!