Solar in Bremen
25.10.2019

Von Nord nach Süd – Solarkampagne startet erfolgreich auf linker Weserseite

Unterstützen gemeinsam die Solarkampagne im Bremer Süden: Dr. Maike Schaefer, Martin Grocholl und Bernd Meiners, hier mit einem 3D Modell vom Gebäude der Meiners Druckerei inklusive benachbarter Häuser. Dieses zeigt auf, wie viel und welche Dachfläche sich für die Installation von Photovoltaik-Modulen eignet. (Foto: energiekonsens, Fotograf: Alexander Fanslau)
Unterstützen gemeinsam die Solarkampagne im Bremer Süden: Dr. Maike Schaefer, Martin Grocholl und Bernd Meiners, hier mit einem 3D Modell vom Gebäude der Meiners Druckerei inklusive benachbarter Häuser. Dieses zeigt auf, wie viel und welche Dachfläche sich für die Installation von Photovoltaik-Modulen eignet. (Foto: energiekonsens, Fotograf: Alexander Fanslau)
Mit vier gut besuchten Informationsveranstaltungen ist unsere Solarkampagne „Mach mehr aus deinem Dach!“ bereits erfolgreich im Bremer Süden gestartet. Eins ist gewiss: Das Interesse und die Nachfrage an Photovoltaik sind groß. Am Freitag, 25.10. haben wir daher gemeinsam mit Klimaschutzsenatorin Dr. Maike Schaefer zum Pressegespräch geladen, um in den Stadtteilen Links der Weser auf die Beratungsangebote von energiekonsens, der Verbraucherzentrale Bremen und dem BUND Bremen zum Thema Solarenergie aufmerksam zu machen.

  Das Gespräch fand bei der Druckerei Meiners in Bremen-Arsten statt, die schon die zweite Photovoltaik-Anlage auf dem eignen Firmendach installiert hat. Für viele Unternehmen ist Solarstrom eine überzeugende Alternative. Denn: Große Dachflächen, steigende Energiepreise und die Möglichkeit den selbstproduzierten Strom über den Tag zu nutzen, schlagen sich nicht nur positiv in der Klimabilanz, sondern auch auf dem Firmenkonto nieder. „Wir beziehen rund 80 Prozent unseres Stroms vom eigenen Dach“, bestätigt Bernd Meiners, Geschäftsführer der Druckerei.

Solarberatung für Unternehmen

Um Unternehmen den Schritt zur eigenen PV-Anlage zu erleichtern, finden im Bremer Süden noch zwei kostenlose Business Frühstücke bei Betrieben statt, die ebenfalls eigene Photovoltaikanlagen installiert haben und von ihren Erfahrungen berichten:

– am 12. November im Siebdruck Center in Woltermershausen
– am 20. November bei Feldmann Zahntechnik in Obervieland statt.

Auf den Veranstaltung wird ebenfalls unsere energievisite:solar vorgestellt – eine kostenlose Vor-Ort-Beratung für Unternehmen, die eine individuelle Einschätzung zu Möglichkeiten und Kosten von Solarstrom gibt. Anmeldungen sind unter E-Mail-Adresse oder Tel. 0421-37 66 71-8 möglich.

Rückenwind vom Ressort

Auch Dr. Maike Schaefer, Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, befürwortet die Initiative der drei Solarpartner: „Sie ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz und gleichzeitig ein Baustein des Landesprogramms für die Förderung und den Ausbau von Solarenergie im Land Bremen, das unter dem Stichwort ‚Solar Cities‘ realisiert werden soll. Durch die Beratungsangebote werden Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützt, regenerative Energiequellen zu nutzen. Das kann die Energiewende beschleunigen.“