Solar in Bremen
21.04.2021

Preistransparenz: So viel kosten Modernisierungsarbeiten in Mehrfamilienhäusern

Ob moderne Heizungstechnik, Solaranlage für das Dach oder bessere Dämmung: Bei der Modernisierung von Immobilien im Besitz von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) profitieren gleich mehrere Parteien – es muss jedoch im Vorfeld ein Konsens gefunden werden. Die Anschaffungskosten spielen bei der Entscheidungsfindung in der Regel eine zentrale Rolle. Um Transparenz in den unübersichtlichen Markt zu bringen und Modernisierungsvorhaben zu beschleunigen haben wir gemeinsam mit unseren Partnern im Projekt „WEG der Zukunft“ Preisspannen zu unterschiedlichen Modernisierungsmaßnahmen erhoben und in einer Grafik aufbereitet.

Auf einen Blick können Eigentümer*innen nun sehen, wie viel die Anschaffung beispielsweise einer neuen Heizungsanlage, neuer Fenster oder einer Lüftungsanlage in ihrer Region kostet. Bei den Werten handelt es sich um grobe Richtwerte – der einzelne Preis ist abhängig von Gebäudestandard, Größe, Anzahl der im Haus lebenden Parteien und der baulichen Anforderungen im speziellen Fall. Die durchschnittlichen Kosten wurden in der Preisübersicht mit einem Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten (je 90 m² Wohnfläche) kalkuliert. Für alle beteiligten Projektregionen wurden einzelne, lokale Preise ermittelt.

Energieverbrauch und Klimaschutz bei Kostenentscheidungen mitbedenken

Bei der regionalen Preisübersicht haben wir die Kosten für eine „Basisqualität“ nach gesetzlichen Vorgaben einem besonders hohen Effizienzstandard jeweils gegenübergestellt. Denn die billigste Lösung ist nicht immer die günstigste: Die mögliche Nutzung von Fördermitteln wurde noch nicht mit einberechnet ebenso wenig die langfristig eingesparten Energieverbräuche. Das kann gerade bei den Themen Heizung und Dämmung eine enorme Kostenersparnis bedeuten. Auch sind die gebäudetechnischen Gegebenheiten vor Ort und die Präferenzen der Eigentümer*innen nach Wohnkomfort und Werterhalt sehr individuell.

Um Möglichkeiten und individuelle Parameter professionell analysieren zu lassen, empfehlen wir daher eine unabhängige Beratung im Projekt WEG der Zukunft in Anspruch zu nehmen, die alle diese Punkte berücksichtigt.

Preisübersicht soll Entscheidungsprozesse in WEG beschleunigen

Die Frage, welche Modernisierungsmaßnahme die richtige sei und welche Kosten dafür angemessen sind, stellt häufig einen Zankapfel bei Eigentümerversammlung dar und führt nicht selten zur Vertagung einer entsprechenden Beschlussfassung. Der Projektverbund „WEG der Zukunft“ hat ermittelt, dass zwischen den ersten Überlegungen für eine Modernisierung bei Eigentümergemeinschaften im Durchschnitt etwa drei Jahre vergehen. Von der Beschlussfassung bis zur Umsetzung gehen häufig noch weitere anderthalb Jahre dahin. So kommt es, dass gerade Eigentümergemeinschaften im Vergleich zu Einzeleigentümer*innen von Mehrfamilienhausgebäuden und Wohnungsunternehmen deutlich weniger für die Instandsetzung und energetische Ertüchtigung ihres Wohneigentums tun.